Es ist 15:57, 21.08.2017

Live in Japan!


Kategorie: Player
Datum: 30.11.2006

Player

Andrea Hackl vertrat Österreich beim "Yokohama Open Championship"

Schon am frühen Morgen (5Uhr) des 30.10.2006 begann meine Reise von Knittelfeld aus in Richtung Japan. Zuerst flog ich von Wien nach Frankfurt um dort meine Teamkollegen für dieses Turnier zu treffen um mit ihnen nach Tokio zu reisen. Es war nicht nur die Europaauswahl , sondern auch ein deutsches Team mit an Bord.

Nach 12 Stunden Flugzeit und einer Zeitverschiebung von +8 Stunden landeten wir um 8:30Uhr Ortszeit in Tokio. Dort angekommen , wurden wir sehr herzlich begrüßt. Weiter ging es dann mit dem Bus ca. 1Stunde nach Yokohama. Nach einer kurzen Taxifahrt waren wir endlich im Hotel angelangt. Da wir aber erst um 16Uhr einchecken konnten, führten uns die Verantwortlichen auf die, auf dem Kaufhaus „World Porters“, aufgestellte , Miniaturgolfanlage. Es war einfach unfassbar unter solch einer Kulisse spielen zu dürfen.

Live in Japan

Anfangs wurden wir zu den „4th Asian Open“ eingeladen. Da es leider einige organisatorische Probleme gab und der Großteil der Sponsoren absprang , war die Veranstaltung in Gefahr. Doch durch den großen Einsatz von Seiten der WMF und Mr. Sato konnte das Event unter dem neuen Namen „Yokohama International Minigolf Championship 2006“ stattfinden.

Am Programm stand in dieser Woche am Mittwoch und Donnerstag zu trainieren, am Freitag und Samstag der Bewerb und zum Abschluss am Sonntag eine Sightseeing Tour durch Tokio.

Wie geplant standen wir am Mittwochmorgen um 10Uhr auf der Anlage. Ich trainierte mit meinem Damenteam, Alice Kobisch (GER) und Dace Kupce (LAT). Es stellte sich schnell heraus, dass es sich um eine sehr anspruchsvolle bzw. leider auch manchmal etwas unerklärliche Anlage handelt. Vor allem die ersten 8 Bahnen hatten es in sich. So konnte es schneller passieren , als man dachte und man stand nach den ersten 8 Bahnen 8 hoch. Aber der zweite Teil der Anlage war  leichter und mit vielen so genannten Assbahnen bestückt. Also durfte man ab Bahn 9 nicht mehr allzu viele Fehler machen.

Auch am Dienstagvormittag und -nachmittag wurde wieder fleißig trainiert. Wir fanden noch ein paar neue Linien, stellten manches um und beendeten  gegen 17Uhr, da es in Japan schon um diese Zeit dunkel wird, unser Training.

Am Abend fand dann die Eröffnungsfeier auf der Anlage statt. Wir wurden von den Vertretern Asiens, Thailands und der WMF sehr nett begrüßt. Nach einem gemütlichen Zusammensitzen mit kleinen Köstlichkeiten wurde der Abend mit einem kleinen europäischen Fotoshooting beendet.

An den zwei Bewerbstagen spielten wir jeweils zwei Runden. Es stellte sich schnell heraus, dass, so wie auch im Training, Alles möglich war. Die Besten spielten Ergebnisse zwischen 22 und 30. Nur einem, Michael Koziol (GER), gelang es in einer Runde 19 zu spielen, mit der er auch in Führung ging, vor dem Dänen Kare Thomson. Bei den Damen führte nach den ersten beiden Runden Alice Kobisch mit 2 Schlägen vor mir und etwas weiter hinten, Dace Kupce. Somit waren wir auch mit der europäischen Damenmannschaft an der Spitze.

Da wir an diesem Tag nur bis 14:30 Uhr spielten, hatten wir am Nachmittag Zeit um Yokohama näher kennen zu lernen. Wir besichtigten den Landmark Tower, der mit 273m Höhe das höchste Gebäude Japans ist und vergnügten uns danach beim gegenüberliegenden Rummelplatz mit Achterbahn- und Rieseradfahren.

Nun war es so weit. Noch zwei Runden am letzten Tag, bei denen alles drinnen war, denn man konnte schon innerhalb einer Runde ziemlich viel aufholen. Bei den Damen war schnell klar, dass einem Sieg des Europateams nichts im Wege stand. Bei den Herren war die Konkurrenz zwischen den 2 europäischen und dem deutschen Team sehr groß. Am Schluss konnte sich die deutsche Auswahl vor den beiden anderen Europamannschaften durchsetzten. Im Einzel setzte sich bei den Damen Alice Kobisch mit 99 vor mir mit 101 und Dace Kupce mit 114 Schlägen durch. Bei den Herren gewann Michael Koziol mit 91 vor Kare Thomson mit 94 und dem , sich im Stechen durchsetzenden , Sascha Albrecht mit 96 Schlägen.

Die Abschlussfeier fand in einem traditionellen thailändischen Rahmen statt. Alle Landesvertreter und Funktionäre sprachen ihren Dank aus, überreichten Gastgeschenke und die Sieger und Siegerinnen wurden mit Medaillen geehrt.

An unserem letzten Tag hatten wir ein wenig Freizeit und so konnten wir uns Tokio etwas näher ansehen. Nach einer halben Stunde Zugfahrt, waren wir in der Metropole angelangt. Ob Skyline, Teile des Kaiserpalasts, Tempel, Elektronik-Viertel oder aber auch Einkaufszentren, wir ließen uns nichts entgehen. Zum Abschluss gönnten wir uns noch ein klassisches japanisches Essen.

Alles in Allem war es ein außergewöhnlich tolles Erlebnis und ich bedanke mich bei allen, die mir dieses ermöglicht haben.

Verfasser: Andrea Hackl


Verfasser: Willy Bauer im Auftrag des ÖBGV Vorstands

Österreichs erfolgreichster Bahnengolfer hat uns für immer verlassen.


Verfasser: Willy Bauer im Auftrag des ÖBGV Vorstands

Verfasser: Sandra Schwarz

Verfasser: ÖBGV Vorstand

Verfasser: Erwin Frivert

ein Leben für den Minigolfsport


Verfasser: Eh. E. Kammerer

Verfasser: ÖBGV

Liebe Minigolffamilie


Verfasser: Eduard Schibli

Verfasser: Gottfried Wiesenbauer

Verfasser: ÖBGV

Verfasser: ÖBGV

Verfasser: Robert Konrad
Tot ist nur, wer vergessen wird.
Verfasser: ÖBGV
Unsere langjährige Minigolffreundin und verdiente Funktionärin
Verfasser: Leo Moik
geboren am 09.06.1920 in Duisburg - verstorben am 10.02.2011 in Herford
Verfasser: ÖBGV
Johann Görner gehörte zu den „Urgesteinen“ des BGC Union Rot- Gold, zum Verein kam er Ende 1971.
Verfasser: Ertl Doris
27.10.1937 - 03.11.2009, Der BAC trauert um sein langjähriges Mitglied Alfred Rader. Nach sehr schwerem Leiden hat Alfred seine Augen für immer geschlossen.
Verfasser: BAC

Christian Gobetz ist seit Anfang Dezember neuer Bundessportwart des ÖBGV. Im Bahnengolfinfo-Interview spricht der Steirer über seine Ziele mit der Nationalmannschaft und sein Engagement in der deutschen Regionalliga.

Zur Person: Christian Gobetz


Verfasser: Philipp Albrechtsberger

Die Teamchef-Ära von Bernd Schaller ist mit Dezember 2008 zu Ende gegangen. Nach fünf Großbewerben ist für den Vorarlberger Schluss. Im BgInfo-Gespräch blickt er auf vier intensive Jahre mit einigen Höhen, aber auch vielen Tiefen zurück.

Kommentar: Ein Teamchef mit Ecken und Kanten - von Robert Konrad


Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Die Transferbombe platzte am Ende der Saison. Markus Berger kehrt seinem langjährigen Verein BGC Wien den Rücken und wagt ein minigolferisches Abenteuer. Den Wiener verschlägt es nach Stockholm, zu Tantogårdens BGK. In eine der besten Ligen Europas.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Die Jugendweltmeisterin 2008, Karin Heschl, im BgInfo-Interview.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Der Jugendweltmeister 2008, Simon Schatz, im BgInfo-Interview.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Der schwedische Topspieler Carl-Johan Ryner im BgInfo-Interview über den heurigen EC-Sieg, sein Trainingspensum und seine mentale Stärke.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Andrea Hackl vertrat Österreich beim "Yokohama Open Championship"
Verfasser: Andrea Hackl
Interview mit Christian Freilach dem besten österreichischen Einzelspieler der EM-2006.
Verfasser: Willy Bauer
Heinz Weber analysiert die abgelaufene Bundesligasaison
Verfasser: Heinz Weber
Alexandra Schrimmel meldet sich nach längerer Pause zurück
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Markus Berger analysiert...
Verfasser: Markus Berger
BBC Star mit Wild Card bei der WM
Verfasser: Willy Bauer
Der zweite Titel im Paarlauf der österreichischen Staatsmeisterschaften nach 2001 für Lisa Gruber und Manfred Lindmayr.
Verfasser: walter.harris
Fritz Andrasch blickt zurück.
Verfasser: Friedrich Andrasch
Ein Gespräch über den Nationencup der Jugend ,den Kader und die Zukunft
Verfasser: Michael Dvorak
Heinz Laukes blickt auf seine internationale Karriere mit Humor zurück
Verfasser: Heinz Laukes

Verfasser: Werner Raab

Verfasser: Heinz Weber
Interview mit Christian Freilach, dem Dienstältesten des WAT 21 BULI-Teams
Verfasser: Christian Freilach
Heinz Weber gewinnt zum dritten Mal in Folge die British Open.
Verfasser: Heinz Weber

Verfasser: Heinz Ertl
Interview mit der Europameisterin der Senioren Elfriede Andrasch
Verfasser: Elfriede Andrasch
Lisa Gruber erkämpft die Erste EM-Einzelmedaille bei den Damen seit Jahren. Silber!
Verfasser: walter.harris
Interview mit der "Leobersdorferin" Lisa Gruber
Verfasser: Lisa Gruber
Konrad Kaiser war Jahrgang 1926 und 1974 Gründungspräsident des OÖBGSV.
Verfasser: walter.harris
Interview mit Staatsmeister Günther Inmann
Verfasser: Günther Inmann
Wie Doris Ertl als Teambaby in den Seniorenkader crasht.
Verfasser: Doris Ertl
Interview mit Staatsmeisterin Elsa Kammerer
Verfasser: Elsa Kammerer
aus der Sicht der Bundessportwartin Claudia Wiesenbauer
Verfasser: Claudia Wiesenbauer
Die Österreichischen Seniorenmannschaften verfehlten eine Medaille beim Nationenncup in Götheborg denkbar knapp
Verfasser: Andrasch Elfriede
Die Entwicklung einer Idee und deren Werdegang
Verfasser: Johann Wagner
Wie bereits angekündigt, wird das Jugendlager vom 29.6 bis 6.7. in Wien stattfinden.
Verfasser: walter.harris
Mit großer Betroffenheit müssen wir die traurige Nachricht vom überraschenden Ableben unseres Gründungsmitgliedes zur Kenntnis nehmen.
Verfasser: walter.harris
Nachtwuchsförderungs-Turbo im Bahnengolf: Das Jugendlager kommt wieder.
Verfasser: walter.harris
Eine Hommage an den Ex-Bundessportwart Franz Berger.
Verfasser: Günter Inmann
nicht ganz so leise Lebwohl:
Verfasser: Heike Listander-Teupe

-->