Es ist 00:57, 28.02.2021

Themenschwerpunkt Verbandstag 2007


Kategorie: Golfreport
Datum: 04.12.2007

Golfreport

Alles Wissenswerte zum Verbandstag 2007 des ÖBGV finden Sie hier: eine Zusammenfassung der wichtigsten Beschlüsse sowie Audiokommentare des Präsidenten und der Sportwarte.

Es war wie immer. Diskussionen, Abstimmungen, beleidigte Egos. Der diesjährige Verbandstag in Eugendorf/Salzburg, sozusagen die Hauptversammlung des ÖBGV, brachte einige Überraschungen und Neuerungen mit sich.

Erstmals bietet das Bahnengolf Info auch Audiomitschnitte ausgewählter Jahresberichte an. Im Rechenschaftsbericht des ÖBGV-Präsidenten spricht Leo Moik über die Senioren-EM 2007 in Wien, das Funktionärsproblem im Verband – das mit dem Rücktritt von Susanne Flamm (Kassierin) und dem langsamen Rückzug des Bundessportwarts Bernd Schaller nochmals größer geworden ist – sowie über den abgeschlossenen Lehrwartekurs.

Hier der komplette Audiobeitrag des Präsidenten (MP3 Download 21MB) Leo Moik

Die Berichte der drei Sportwarte befassen sich mit dem sportlichen Jahr der Allgemeinen Klasse, der Jugend sowie der Senioren. Größte Überraschung stellte hier sicher die Ankündigung Bernd Schallers, nicht mehr als Bundessportwart zur Verfügung zu stehen, dar. Es ist zwar kein sofortiger Rücktritt, sondern mehr ein Übergangsjahr, in dem er gemeinsam mit dem ÖBGV-Präsidium eine/n Nachfolger/in sucht und diese/n gegebenenfalls auch im Jahr 2008 unterstützen wird.

Audiobeitrag Bundessportwart Bernd Schaller (MP3 Download 6MB)
Audiobeitrag Jugendsportwart Hannes Hahsler (MP3 Download 4MB)
Audiobeitrag Seniorensportwart Heinz Laukes (MP3 Download 2MB)

Über die Marekting- und Mediensituation im ÖBGV gab Willy Bauer, Marketing- und Medienbeauftragter des ÖBGV, Auskunft. In seinem flammenden Jahresbericht, der so manchem Funktionär die Augen öffnen sollte, sparte Willy Bauer auch nicht mit Selbstkritik, was einzelne Marketingaktionen betrifft.

Audiobeitrag Willy Bauer (MP3 Download 15MB)

Schönes Detail am Rande war, dass Ernst Hübner, BSO-Beauftragter des ÖBGV, für seine langjährigen Verdienste um den Minigolfsport in Österreich vom ÖBGV geehrt wurde.


Foto Hübner/Moik

Die wichtigsten Beschlüsse und Entscheidungen des Verbandstags 2007

Vergabe nationaler Bewerbe
  • Die Österreichischen Jugendmeisterschaften 2009 wurden an die Franz-Koci-Strasse/Wien vergeben (System: Kombi 1+2)
  • Der Bundesländercup der Allgemeinen Klasse und Jugend 2010 an die Ruthnergasse/Wien (System: Miniaturgolf)
  • Der Bundesländercup der Senioren 2010 an Garsten/Oberösterreich (System: Miniaturgolf)
Anträge
  • Der Antrag des WBGV, dass Startgelder für ÖMs, ÖJMs, ÖSMs und BLCs aller Klassen ab 2008 gesammelt von den Landesverbänden bis 14 Tage vor dem jeweiligen Bewerb auf ein vom Ausrichter in der Ausschreibung angeführtes Konto einzuzahlen sind, wurde angenommen.
  • Der Antrag des WBGV, dass die Jahresmarken für Spielerpässe abgeschafft werden sollen, zurückgezogen. Grund dafür ist die Einführung neuer Spielerpässe.
  • Beide Anträge des VBGV auf eine Änderung der Leihspielerregelung in der Bundesliga wurden abgelehnt. Die Leihspielerregelung in der Bundesliga bleibt somit wie bisher bestehen.
  • Der Antrag zur Änderung der Rangliste, der im Zuge einer Abschlussarbeit beim Lehrwartekurs von Markus Berger entstand, wurde aufgrund mangelnder Diskussionszeit auf den Verbandstag 2008 verlegt.
Reformierung der Bundesliga ab der Saison 2008/2009

Die von der Bundesligakommission im Laufe des Jahres ausgearbeiteten Vorschläge zur Neugestaltung der Bundesliga wurden ebenfalls zur Abstimmung gebracht und wurden – mit Ausnahme eines Punktes – mehrheitlich angenommen. Einzig und allein der Vorschlag, die finale Doppelrunde auf Samstag/Sonntag – anstatt Freitag/Samstag wie bisher – zu verlegen, wurde abgelehnt.

Die Änderungen im Überblick:
  • 1. Spieltag im September auf dem System des Europacups (Einzelrunde)
  • 2. Spieltag im Februar oder März in einer Halle (Einzelrunde)
  • 3.+4. Spieltag im Mai als Doppelrunde
  • 5.+6. Spieltag im Juni als Doppelrunde
  • Vereine können sich mit einer Kombirunde bewerben
  • Die Regionenaufteilung erfolgt nach den Mannschaftsnennungen
  • Das Bewertungssystem wird vom Zählwettspiel auf ein Punktesystem pro Durchgang abgeändert (in Anlehnung an die Nationencups). Pro Durchgang werden Punkte vergeben (letzte Mannschaft 0, vorletzte 2 usw.). Am Ende des Tages werden alle Punkte einer Mannschaft zusammengezählt und eine Reihung erstellt. Aufgrund dieser Reihung werden wie bisher Tagespunkte vergeben (0, 2, 4 usw.). Eine ausführliche Erläuterung des Systems finden Sie hier - Dokument 2007_Punktesystem_1007.pdf
    Dieses System wird bereits in der kommenden Saison 2008 angewandt!
  • Jeder Verein muss einen Schiedsrichter pro Spieltag stellen. Sollte kein Schiedsrichter gestellt werden, gibt es zwei Punkte Abzug von der Tageswertung.
Abschließend wurde noch bekanntgegeben, dass sich das Wiener ASKÖ Team 21 mit seiner Filzgolfanlage im Wasserpark für den Europacup 2009 (falls der Mitbewerber MC Vaduz noch abspringt) bzw. für den Europacup 2010 bewirbt.

Verfasser: Philipp Albrechtsberger

Archiv

Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Aufgabe in meiner Funktion als Bundessportwartes nach der Wiederwahl war, einen neuen Kader für die Saison 2012 zu erstellen. Auch wurde die Funktion der U 23 neu geregelt und wie bekannt ist, hat diese Aufgabe Markus Berger übernommen.


Verfasser: walter.harris

Von 14.7.2012 bis 22.4.2012 war es soweit.


Verfasser: walter.harris

Bereits zum dritten Mal engagierten sich die Vereine des OÖBGSV aus Altheim, Braunau, Eferding, Enns, Leonding, Linz-Lissfeld, Steyr-Resthof, Steyr-Münichholz und Steigerstraße-Linz beim österreichweiten Minigolftag


Verfasser: walter.harris

Gleichnamiger Slogan war auch der Einstieg zum Werbefilm der Sport & Fun Messe in Ried von 16. bis 18. März 2012. Dementsprechend wurde auch der Bahnengolfstand des Oberösterreichischen Bahnengolfsportverbandes am Anfang des Spots erwähnt und im Laufe des Berichtes des Öfteren gezeigt.


Verfasser: walter.harris

333 Einzelnennungen aus Österreich, Deutschland, Italien, Ungarn und Tschechien verzeichnete die Polizei-Sport-Vereinigung Steyr bei den Turnieren im Rahmen der 22. Internationalen Bahnengolfwoche in der Halle Garsten. Mit 137 Startern war die PSV-Hallentrophy dabei wieder das am besten besuchte Indoor Turnier in Österreich. Besonderes Highlight war in diesem Jahr die erstmalige Verwendung von Handys als mobile Scorekarten in Verbindung mit dem Turnierprogramm „BanGolfArena“ des Schweden Lars Isberg. So konnten alle Bahnergebnisse in Sekundenschnelle auf die Anzeigentafel und ins Internet live übertragen werden.


Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

ein durchwegs positives Erstprojekt!


Verfasser: walter.harris

Die 3 Tage in Eferding schließen Nahtlos an den 1. Kurs in Faak Am See an.


Verfasser: walter.harris

Liebe Sportfreunde aus ganz Österreich!


Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Am Verbandstag in Eugendorf hat man mich zum Seniorensportwart gewählt;


Verfasser: walter.harris

Meets Landeshauptmann!


Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Für Bahnengolf im BSFZ Faaker See!


Verfasser: walter.harris

-->