Es ist 23:46, 27.02.2021

Mitmachen strengstens erlaubt!


Kategorie: Golfreport
Datum: 21.03.2010

Golfreport

Die Rieder Sport und Vitalmesse ist etwas Einzigartiges in ganz Österreich. Tausende Besucher werden über den Slogan der Messe „Mitmachen strengstens erlaubt!“ zum aktiven Ausprobieren der vielen Sportarten aufgefordert. Und sie machen mit …

Heuer sind wir keine Greenhorns mehr. Wir wissen es: Nach Öffnung der Messe werden sie über uns herfallen! Heuer sind wir vorbereitet. Wir haben eine zweite Minigolfbahn, wir haben mehr Standpersonal als im Vorjahr, wir haben ein Konzept für die Kanalisierung der Besucherströme. Ja, wir sind vorbereitet!

Gong, Freitag 8:00 Uhr. Messestart. … und wo bleiben die Schulklassen, die uns im Vorjahr überrannt haben? Ist die neue Anordnung des Standes schuld? Das Wetter? Die Konkurrenz größer geworden? Nein – es ist noch ruhig in der ganzen Halle! Auch die 25 Meter lange Airtrack-Bahn der Turner (die werden uns wohl klar den Rang ablaufen) ist noch leer. Na klar, die Schulen beginnen auch erst um 8 Uhr, dann werden die Schüler aus dem ganzen Umfeld hierhergefahren, der Eingang ist auch ein paar Hallen entfernt. Da läuft ein Junge vorbei. „Willst du Minigolf spielen?“ 2 Augen glänzen, ein breites Grinsen zieht sich über sein Gesicht …

8:25 Halle 16, Stand der Bahnengolfer: Die Szenerie hat sich geändert! Niemand mehr muss angesprochen werden. Jetzt sind sie da mit ihren Vitalpässen, in die sie einen Punkt von uns geklebt haben wollen. Noch hält das Anstellkonzept, aber Einzelne schaffen es schon, auf der Ausgangseite in den Stand durchzustoßen. Ball auflegen, Schlag, Ball zurück, auflegen, Schlag, Ball zurück, auflegen, Schlag. „Der Nächste – Rechts oder Linkshänder?“ „Wo krieg ich jetzt das Pickerl?“ „Ich möcht auf der anderen Bahn spielen.“ ??? Häh, warum will die zur Filzbahn? Der Unterschied ist doch nur, dass Tom dort die Bälle auflegt !? – Oh- klar !

9:15 Halle 16, Stand der Bahnengolfer: Wir wurden überlaufen! Trotz unserer Bemühungen strömen sie von überall in den Stand ein. Ball auflegen, Schlag. Das Anstellkonzept ist gescheitert! Ball auflegen, Schlag. Wir haben es tapfer versucht, … Ball auflegen, Schlag ...


Gegen Mittag lässt der Andrang nach. Wir haben vielen hundert Kindern Spaß mit Minigolf vermittelt! Die Airtrack-Bahn der Turner – pah, keine Konkurrenz für uns! Noch eine Besonderheit der Rieder Messe: der direkte Kontakt zu Politik, Wirtschaftstreibenden und anwesenden Spitzensportlern. Jetzt gibt es den Messerundgang der Ehrengäste nach der offiziellen Eröffnung. Minigolf kann jeder spielen! … und jeder probiert es! Der Messepräsident ebenso wie der Sportlandesrat. Der Rieder Bürgermeister ist von unserem druckfrischen „Minigolf Journal“ begeistert. „Schickt mir bitte 10 Stück – Amt des Bürgermeisters. Ihr habt doch nichts dagegen, wenn ich es an die Schulen verteile?“ Haben wir nicht – im Gegenteil!    

Dann ist kurz so etwas wie Pause. Die Schüler sind weg, die Familien noch beim Mittagessen. Wir können doch tatsächlich selber auf unseren Bahnen spielen! Schnell sind sie austrainiert, also müssen jetzt die Hindernisse rein. Und schon kommt die nächste Schicht und probiert die „neugestalteten“ Bahnen aus. Ball auflegen, Schlag. Aber jetzt ist auch Zeit für das eine oder andere Gespräch. „Gerade stehen, aus den Schultern spielen.“ Treffer. „Was, so einfach geht das?“ Andere sind wohl talentfrei, aber alle haben ihren Spaß bei uns.

Eine Pause im Cafe eröffnet noch die Möglichkeit für ein Pläuschchen mit Didi Constantini: „Fußball ist einer unserer größten Konkurrenten.“ Für ihn sofort klar „Weil es euch die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der Medien nimmt.“ Und trotz Termindruck schaut er noch bei uns vorbei und schlägt ein paar Bälle. Eine ganze Schulklasse zückt simultan die Kamerahandys. Er hat recht mit der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, der Herr Fußballteamchef …

15:50 Halle 16, Stand der Bahnengolfer: In 10 Minuten schließt die Messe. Wir packen zusammen. Fast 800 Pickerl haben wir verklebt. Dazu waren manche Kinder öfters bei uns. Den Jungen mit dem breiten Grinser von frühmorgens hab ich sicher 5 Mal gesehen. Es war erfolgreich, aber es reicht für den 1. Tag!
„War super!“ sagt Maria. Die 2-er Seniorin war eine unserer Aktivsten heute und ist stundenlang beim Ballauflegen am Boden herumgerutscht. „Ich  bin nächstes Jahr sicher wieder dabei!“

mitmachen_strengstens_erlaubt_03.jpg

Am Samstag ist zwar nicht ganz so viel los wie am Vortag, dafür geht es ohne Verschnaufpause durch. … und die Bauchtänzerinnen halten so manchen Minigolfer ein wenig von der Standbetreuung ab … ;-) Dafür ist der spätere Beginn um 10:00 Uhr ganz angenehm!

Sonntag, Schlusstag! Heute kommt hauptsächlich unsere Jugend zum Einsatz. Brav halten sie durch, erklären ihren Sport, geben Tipps und Tricks an die Besucher weiter.

Für uns ist Zeit für das eine oder andere interessante Gespräch: Ein Gastwirt, der einen Platz bauen möchte (sieht gut aus) und an eine Vereinsgründung denkt (mal gucken). Austausch mit einer Weltmeisterin im Bogenschießen über Konzentration, Kondition und Nachwuchsgewinnung. Dann ist noch mal Zeit, selber die eine oder andere Sportart auszuprobieren.

1 Stunde vor Messeschluss gehen uns die PEZ aus, die wir verteilt haben – zum Glück nicht früher! 20 Minuten vor dem Schluss machen wir uns an den Abbau des Standes und der Bahnen. Es war anstrengend – wirklich anstrengend – aber super! Ich freu mich schon auf nächstes Jahr!

Fotocredits: OOEBGSV


Verfasser: Wolfgang Danner

Archiv

Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Aufgabe in meiner Funktion als Bundessportwartes nach der Wiederwahl war, einen neuen Kader für die Saison 2012 zu erstellen. Auch wurde die Funktion der U 23 neu geregelt und wie bekannt ist, hat diese Aufgabe Markus Berger übernommen.


Verfasser: walter.harris

Von 14.7.2012 bis 22.4.2012 war es soweit.


Verfasser: walter.harris

Bereits zum dritten Mal engagierten sich die Vereine des OÖBGSV aus Altheim, Braunau, Eferding, Enns, Leonding, Linz-Lissfeld, Steyr-Resthof, Steyr-Münichholz und Steigerstraße-Linz beim österreichweiten Minigolftag


Verfasser: walter.harris

Gleichnamiger Slogan war auch der Einstieg zum Werbefilm der Sport & Fun Messe in Ried von 16. bis 18. März 2012. Dementsprechend wurde auch der Bahnengolfstand des Oberösterreichischen Bahnengolfsportverbandes am Anfang des Spots erwähnt und im Laufe des Berichtes des Öfteren gezeigt.


Verfasser: walter.harris

333 Einzelnennungen aus Österreich, Deutschland, Italien, Ungarn und Tschechien verzeichnete die Polizei-Sport-Vereinigung Steyr bei den Turnieren im Rahmen der 22. Internationalen Bahnengolfwoche in der Halle Garsten. Mit 137 Startern war die PSV-Hallentrophy dabei wieder das am besten besuchte Indoor Turnier in Österreich. Besonderes Highlight war in diesem Jahr die erstmalige Verwendung von Handys als mobile Scorekarten in Verbindung mit dem Turnierprogramm „BanGolfArena“ des Schweden Lars Isberg. So konnten alle Bahnergebnisse in Sekundenschnelle auf die Anzeigentafel und ins Internet live übertragen werden.


Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

ein durchwegs positives Erstprojekt!


Verfasser: walter.harris

Die 3 Tage in Eferding schließen Nahtlos an den 1. Kurs in Faak Am See an.


Verfasser: walter.harris

Liebe Sportfreunde aus ganz Österreich!


Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Am Verbandstag in Eugendorf hat man mich zum Seniorensportwart gewählt;


Verfasser: walter.harris

Meets Landeshauptmann!


Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Für Bahnengolf im BSFZ Faaker See!


Verfasser: walter.harris

-->