Es ist 08:56, 16.12.2017

Mannschaftsstaatsmeister 2003


Kategorie: Player

Player

Interview mit Christian Freilach, dem Dienstältesten des WAT 21 BULI-Teams

Bg-Info: Gratulation zum Sieg in der Bundesliga, wie fühlt Ihr Euch jetzt?

Christian: Mit der Erringung dieses Titels ist für unser Team ein Traum in Erfüllung gegangen, auf den wir schon Jahre hingearbeitet haben. Hat es nach den ersten Runden in Werfen so ausgesehen, dass die Meisterschaft schon fast „unter Dach“ ist, so hat der weitere, hochdramatische Verlauf der BuLi-Saison gezeigt, dass von den Top 4 – Teams jeder jeden schlagen kann, aber auch Steyr hat bewiesen, dass sie nach einem Jahr der Akklimatisierung in Zukunft gewillt sind, ebenfalls oben mitzumischen. Und wer weiß, ob nicht auch noch ein Newcomer als ernsthafter Konkurrent dazukommt?

BgI: Was war ausschlaggebend für die letztendlich knappe Entscheidung zu Euren Gunsten?

Christian: Nachdem wir vor 2 Jahren beim Finale in Bludenz nur durch eine für uns unverständliche Abbruchentscheidung minimal gescheitert sind, ist es wohl nur gerecht, dass wir diesmal ebenso knapp die Nase vorn hatten. Entscheidend dafür war m.E. der unbedingte Siegeswille der Mannschaft, der im Lauf der Saison einige Male zu einer Aufholjagd in schier aussichtsloser Position führte und über noch vorhandene spielerische Defizite hinweggeholfen hat. Schließlich haben wir als einzige Mannschaft eine einmal erreichte Position bei einer BuLi-Runde immer nur verbessert, nie verschlechtert.

BgI: Was bedeutet der Titel für Dich persönlich?

Christian: Vor allem ist dies für unseren Verein der erste Mannschaftstitel und eine großartige Bestätigung dafür, dass zielstrebige Arbeit und kluge Investitionen sich auszahlen. Schließlich ist es gerade ein Jahr her, dass wir mit großzügiger Hilfe unseres Dachverbandes, der ASKÖ Wien, und auch des ÖBGV unser Leistungszentrum mit der sensationellen Filzanlage errichten konnten, die sich sicher bald auch im internationalen Leistungsvermögen unserer Spieler auf diesem System auswirken wird.
Für mich ist es zwar schon mein 6. nationaler Mannschaftstitel, aber erst der erste seit Bestehen der Bundesliga als Ganzjahresbewerb. Insofern ist das Glücksgefühl höchstens mit dem Sieg 1977 in Hard zu vergleichen, wo wir mit dem damaligen Laxenburger „Dreamteam“ einen ähnlichen Krimi siegreich bestanden haben.

BgI: Wie sollen die neben den zweifellos vorhandenen spielerischen Highlights immer wieder auftretenden Leerläufe in Zukunft vermieden werden?

Christian: Ich glaube, dass jetzt einige unserer Spieler gesehen haben, dass sportliche Erfolge nur mit entsprechendem Aufwand zu erreichen sind und sich künftig auch dem gemäß verhalten werden. Dann wird uns neben Philipp Albrechtsberger, der heuer in seiner ersten BuLi-Saison großes geleistet hat, als Neuzugang der 2malige deutsche Vizemeister Stefan Kellershohn zur Verfügung stehen, der uns schon beim heurigen Finale betreut hat und sicher optimal zur Mannschaft passt, nachdem er auch ein großer Kämpfer und ein ganz netter Bursche ist. Als halber Österreicher (seine Mutter ist nicht nur gebürtige, sondern nach wie vor praktizierende Staatsbürgerin) besteht sein Ziel auch darin, den Sprung in unser Nationalteam zu schaffen, was eine zusätzliche positive Motivation darstellt. Mittelfristig erwarten wir auch aus dem eigenen Nachwuchs Verstärkung, wo etwa mit Alex Hofmann ein ganz großes Talent wartet. Konkurrenz im eigenen Lager hat noch immer zur Leistungssteigerung beigetragen!

BgI: Das klingt jetzt aber so, als sollte die Mannschaft auch international vorne mitmischen können?

Christian: Natürlich ist es ein Ziel, nicht nur den nationalen Titel zu verteidigen, sondern auch beim EC um die vorderen Plätze mitzuspielen. Dazu wird aber eine weitere Leistungssteigerung notwendig sein, wenn man gesehen hat, welche Ergebnisse beispielsweise die Schweizer bei ihren nationalen Meisterschaften erbracht haben. Dann 2 deutsche Teams mit Seriensieger Hardenberg, die Schweden....: es wird alles andere als leicht!

BgI: Wir wünschen viel Erfolg bei der Erreichung der gesteckten Ziele und danken für das Gespräch!

Verfasser: Christian Freilach


Verfasser: Willy Bauer im Auftrag des ÖBGV Vorstands

Österreichs erfolgreichster Bahnengolfer hat uns für immer verlassen.


Verfasser: Willy Bauer im Auftrag des ÖBGV Vorstands

Verfasser: Sandra Schwarz

Verfasser: ÖBGV Vorstand

Verfasser: Erwin Frivert

ein Leben für den Minigolfsport


Verfasser: Eh. E. Kammerer

Verfasser: ÖBGV

Liebe Minigolffamilie


Verfasser: Eduard Schibli

Verfasser: Gottfried Wiesenbauer

Verfasser: ÖBGV

Verfasser: ÖBGV

Verfasser: Robert Konrad
Tot ist nur, wer vergessen wird.
Verfasser: ÖBGV
Unsere langjährige Minigolffreundin und verdiente Funktionärin
Verfasser: Leo Moik
geboren am 09.06.1920 in Duisburg - verstorben am 10.02.2011 in Herford
Verfasser: ÖBGV
Johann Görner gehörte zu den „Urgesteinen“ des BGC Union Rot- Gold, zum Verein kam er Ende 1971.
Verfasser: Ertl Doris
27.10.1937 - 03.11.2009, Der BAC trauert um sein langjähriges Mitglied Alfred Rader. Nach sehr schwerem Leiden hat Alfred seine Augen für immer geschlossen.
Verfasser: BAC

Christian Gobetz ist seit Anfang Dezember neuer Bundessportwart des ÖBGV. Im Bahnengolfinfo-Interview spricht der Steirer über seine Ziele mit der Nationalmannschaft und sein Engagement in der deutschen Regionalliga.

Zur Person: Christian Gobetz


Verfasser: Philipp Albrechtsberger

Die Teamchef-Ära von Bernd Schaller ist mit Dezember 2008 zu Ende gegangen. Nach fünf Großbewerben ist für den Vorarlberger Schluss. Im BgInfo-Gespräch blickt er auf vier intensive Jahre mit einigen Höhen, aber auch vielen Tiefen zurück.

Kommentar: Ein Teamchef mit Ecken und Kanten - von Robert Konrad


Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Die Transferbombe platzte am Ende der Saison. Markus Berger kehrt seinem langjährigen Verein BGC Wien den Rücken und wagt ein minigolferisches Abenteuer. Den Wiener verschlägt es nach Stockholm, zu Tantogårdens BGK. In eine der besten Ligen Europas.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Die Jugendweltmeisterin 2008, Karin Heschl, im BgInfo-Interview.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Der Jugendweltmeister 2008, Simon Schatz, im BgInfo-Interview.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Der schwedische Topspieler Carl-Johan Ryner im BgInfo-Interview über den heurigen EC-Sieg, sein Trainingspensum und seine mentale Stärke.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Andrea Hackl vertrat Österreich beim "Yokohama Open Championship"
Verfasser: Andrea Hackl
Interview mit Christian Freilach dem besten österreichischen Einzelspieler der EM-2006.
Verfasser: Willy Bauer
Heinz Weber analysiert die abgelaufene Bundesligasaison
Verfasser: Heinz Weber
Alexandra Schrimmel meldet sich nach längerer Pause zurück
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Markus Berger analysiert...
Verfasser: Markus Berger
BBC Star mit Wild Card bei der WM
Verfasser: Willy Bauer
Der zweite Titel im Paarlauf der österreichischen Staatsmeisterschaften nach 2001 für Lisa Gruber und Manfred Lindmayr.
Verfasser: walter.harris
Fritz Andrasch blickt zurück.
Verfasser: Friedrich Andrasch
Ein Gespräch über den Nationencup der Jugend ,den Kader und die Zukunft
Verfasser: Michael Dvorak
Heinz Laukes blickt auf seine internationale Karriere mit Humor zurück
Verfasser: Heinz Laukes

Verfasser: Werner Raab

Verfasser: Heinz Weber
Interview mit Christian Freilach, dem Dienstältesten des WAT 21 BULI-Teams
Verfasser: Christian Freilach
Heinz Weber gewinnt zum dritten Mal in Folge die British Open.
Verfasser: Heinz Weber

Verfasser: Heinz Ertl
Interview mit der Europameisterin der Senioren Elfriede Andrasch
Verfasser: Elfriede Andrasch
Lisa Gruber erkämpft die Erste EM-Einzelmedaille bei den Damen seit Jahren. Silber!
Verfasser: walter.harris
Interview mit der "Leobersdorferin" Lisa Gruber
Verfasser: Lisa Gruber
Konrad Kaiser war Jahrgang 1926 und 1974 Gründungspräsident des OÖBGSV.
Verfasser: walter.harris
Interview mit Staatsmeister Günther Inmann
Verfasser: Günther Inmann
Wie Doris Ertl als Teambaby in den Seniorenkader crasht.
Verfasser: Doris Ertl
Interview mit Staatsmeisterin Elsa Kammerer
Verfasser: Elsa Kammerer
aus der Sicht der Bundessportwartin Claudia Wiesenbauer
Verfasser: Claudia Wiesenbauer
Die Österreichischen Seniorenmannschaften verfehlten eine Medaille beim Nationenncup in Götheborg denkbar knapp
Verfasser: Andrasch Elfriede
Die Entwicklung einer Idee und deren Werdegang
Verfasser: Johann Wagner
Wie bereits angekündigt, wird das Jugendlager vom 29.6 bis 6.7. in Wien stattfinden.
Verfasser: walter.harris
Mit großer Betroffenheit müssen wir die traurige Nachricht vom überraschenden Ableben unseres Gründungsmitgliedes zur Kenntnis nehmen.
Verfasser: walter.harris
Nachtwuchsförderungs-Turbo im Bahnengolf: Das Jugendlager kommt wieder.
Verfasser: walter.harris
Eine Hommage an den Ex-Bundessportwart Franz Berger.
Verfasser: Günter Inmann
nicht ganz so leise Lebwohl:
Verfasser: Heike Listander-Teupe

-->