Es ist 09:00, 16.12.2017

Filzgold!


Kategorie: Player

Player

Interview mit der Europameisterin der Senioren Elfriede Andrasch

Bg-Info: Du hast die erste Goldmedaille bei einem Großbewerb auf Filz aus Schweden entführt. dieser Rekord gilt für alle Zeiten. wann war dir das bewusst und wie war das Gefühl auf das oberste Stockerl zu steigen?

Elfriede Andrasch: Fortgeflogen bin ich mit dem Wunsch ins letzte Finale zu kommen und vielleicht einen Stockerlplatz zu erreichen. dass es der Erste wird darüber hätte ich nicht nachzudenken gewagt. Bewusst geworden ist mir das Ganze erst, als alle gratulierten und darüber sprachen dass ich die Erste bin die auf Filz die Goldmedaille aus Schweden entführt. Das Gefühl lässt sich schwer
beschreiben, man ist sehr zufrieden mit sich und kann es trotzdem noch immer nicht glauben.

BgI: Bei deinen Rundenergebnissen fällt auf ,daß du sehr konstant, ohne Ausreißer nach oben oder unten gespielt hast . Die Konkurrenz hat doch immer eine tiefschwarze Runde dabei gehabt. Woher kommt diese Ruhe?

EA: Ich bin bei solchen Bewerben eigentlich immer relativ ruhig und muss darauf achten nicht zu ruhig zu sein. Beim Nationencup hat mich schon fasziniert, wie die Schweden ihre Siebener wegstecken und die nächste Bahn auf ein As spielen und das muss doch auch mir gelingen, so schwer kann das nun auch nicht sein, waren meine Gedanken. Wenn man bedenkt, daß ich auf Filz immer zwischen 6 - 9 Asse in jeder Runde gemacht habe, da waren genug Fehler drin. und ganz so ruhig bin ich da teilweise auch nicht geblieben, da sind schon einige Kraftausdrücke gefallen. Aber es ist mir gelungen mich auf der nächsten Bahn immer wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren. Außerdem habe ich es genossen nur Spieler zu sein, mich um nichts kümmern zu müssen, das ist einfach herrlich, wenn man sich nur auf´s Spielen konzentrieren kann.

BgI: Leider konnte Horst Spirk als Sportwart aus beruflichen Gründen nicht bei euch sein. Ich denke, er hat euch gefehlt. Aber das restliche Betreuerteam muß das durch noch härteren Einsatz aufgefangen haben. Bist du am Platz eine Spielerin, die sich gerne betreuen lässt ,oder suchst du deinen Weg lieber alleine?

Filzgold

EA: Zu Horst kann ich nur sagen, er hat uns eine optimale Vorbereitung mit den Kaderlehrgängen geboten. Besonders ich hatte keine Filzerfahrung, Beim Hollabrunner Eröffnungsturnier(1986) wurde ich mit 1 stunde Training und guter Ansage damals Siegerin und die NÖ Landesmeisterschaft habe ich mal gespielt mit wenig Erfolg. Es ergab sich einfach nie, obwohl Filz mich
fasziniert hat. Darum war die gute Vorbereitung für mich auch so wichtig. Die Enttäuschung war groß ,daß Horst nicht dabei sein konnte, denn von ihm waren immer gute Tipps zu holen. Er fehlte mir persönlich, menschlich und als Spieler. Zum Glück hatte ich für die guten Tipps Berger Franz, einen unserer besten Filzgolfer. Am Platz lasse ich mich gerne betreuen von kompetenten Leuten, aber das erkennt man schon beim Training, wer etwas von Bahnengolf versteht. Ich mag es nicht ,wenn meine Schläge andauernd kommentiert werden, wo ich schon selber weiß was falsch war. Das darf nur mein Mann und da gibt es dann die wildesten Diskussionen. Denn von Linien und Bällen muss ich überzeugt sein, damit ich sie spiele. Dafür bekommt bei mir selten ein Betreuer die Schuld, dass etwas nicht funktioniert hat. Meinen Weg suche ich nicht alleine, im Gegenteil ich schaue bei jedem was und wie er spielt, dann findet sich auch für mich meistens der richtige Weg. Im Bewerb braucht der Betreuer eigentlich nur in meiner Nähe sein. Unser Betreuerstab hat es in Schweden perfekt gemacht und teilweise sehr viel mitgelitten. Für mich wäre das nichts, denn da könnte ich die Ruhe nicht bewahren.

BgI: Welche Ziele kannst und willst du dir nach diesem Super Erfolg für die Zukunft setzen?

EA: Im Seniorenteam weiterspielen so lange es meine Gesundheit und Können erlauben und gute Plätze erreichen. Denn irgendwie bin ich diesem Sport verfallen als ich vor 24 Jahren das erste Mal einen Schläger in die Hand nahm. Ein großes Ziel war: Immer wieder kämpfen bis zur letzten Bahn, denn wer nicht kämpft, hat schon verloren. Andere Menschen auf diesen Sport aufmerksam zu machen und mich bestimmt nicht meines Sportes schämen, wie ich das schon manchmal beobachten konnte.

BG-info: Wir danken für das interessante Gespräch

Verfasser: Elfriede Andrasch


Verfasser: Willy Bauer im Auftrag des ÖBGV Vorstands

Österreichs erfolgreichster Bahnengolfer hat uns für immer verlassen.


Verfasser: Willy Bauer im Auftrag des ÖBGV Vorstands

Verfasser: Sandra Schwarz

Verfasser: ÖBGV Vorstand

Verfasser: Erwin Frivert

ein Leben für den Minigolfsport


Verfasser: Eh. E. Kammerer

Verfasser: ÖBGV

Liebe Minigolffamilie


Verfasser: Eduard Schibli

Verfasser: Gottfried Wiesenbauer

Verfasser: ÖBGV

Verfasser: ÖBGV

Verfasser: Robert Konrad
Tot ist nur, wer vergessen wird.
Verfasser: ÖBGV
Unsere langjährige Minigolffreundin und verdiente Funktionärin
Verfasser: Leo Moik
geboren am 09.06.1920 in Duisburg - verstorben am 10.02.2011 in Herford
Verfasser: ÖBGV
Johann Görner gehörte zu den „Urgesteinen“ des BGC Union Rot- Gold, zum Verein kam er Ende 1971.
Verfasser: Ertl Doris
27.10.1937 - 03.11.2009, Der BAC trauert um sein langjähriges Mitglied Alfred Rader. Nach sehr schwerem Leiden hat Alfred seine Augen für immer geschlossen.
Verfasser: BAC

Christian Gobetz ist seit Anfang Dezember neuer Bundessportwart des ÖBGV. Im Bahnengolfinfo-Interview spricht der Steirer über seine Ziele mit der Nationalmannschaft und sein Engagement in der deutschen Regionalliga.

Zur Person: Christian Gobetz


Verfasser: Philipp Albrechtsberger

Die Teamchef-Ära von Bernd Schaller ist mit Dezember 2008 zu Ende gegangen. Nach fünf Großbewerben ist für den Vorarlberger Schluss. Im BgInfo-Gespräch blickt er auf vier intensive Jahre mit einigen Höhen, aber auch vielen Tiefen zurück.

Kommentar: Ein Teamchef mit Ecken und Kanten - von Robert Konrad


Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Die Transferbombe platzte am Ende der Saison. Markus Berger kehrt seinem langjährigen Verein BGC Wien den Rücken und wagt ein minigolferisches Abenteuer. Den Wiener verschlägt es nach Stockholm, zu Tantogårdens BGK. In eine der besten Ligen Europas.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Die Jugendweltmeisterin 2008, Karin Heschl, im BgInfo-Interview.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Der Jugendweltmeister 2008, Simon Schatz, im BgInfo-Interview.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Der schwedische Topspieler Carl-Johan Ryner im BgInfo-Interview über den heurigen EC-Sieg, sein Trainingspensum und seine mentale Stärke.
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Andrea Hackl vertrat Österreich beim "Yokohama Open Championship"
Verfasser: Andrea Hackl
Interview mit Christian Freilach dem besten österreichischen Einzelspieler der EM-2006.
Verfasser: Willy Bauer
Heinz Weber analysiert die abgelaufene Bundesligasaison
Verfasser: Heinz Weber
Alexandra Schrimmel meldet sich nach längerer Pause zurück
Verfasser: Philipp Albrechtsberger
Markus Berger analysiert...
Verfasser: Markus Berger
BBC Star mit Wild Card bei der WM
Verfasser: Willy Bauer
Der zweite Titel im Paarlauf der österreichischen Staatsmeisterschaften nach 2001 für Lisa Gruber und Manfred Lindmayr.
Verfasser: walter.harris
Fritz Andrasch blickt zurück.
Verfasser: Friedrich Andrasch
Ein Gespräch über den Nationencup der Jugend ,den Kader und die Zukunft
Verfasser: Michael Dvorak
Heinz Laukes blickt auf seine internationale Karriere mit Humor zurück
Verfasser: Heinz Laukes

Verfasser: Werner Raab

Verfasser: Heinz Weber
Interview mit Christian Freilach, dem Dienstältesten des WAT 21 BULI-Teams
Verfasser: Christian Freilach
Heinz Weber gewinnt zum dritten Mal in Folge die British Open.
Verfasser: Heinz Weber

Verfasser: Heinz Ertl
Interview mit der Europameisterin der Senioren Elfriede Andrasch
Verfasser: Elfriede Andrasch
Lisa Gruber erkämpft die Erste EM-Einzelmedaille bei den Damen seit Jahren. Silber!
Verfasser: walter.harris
Interview mit der "Leobersdorferin" Lisa Gruber
Verfasser: Lisa Gruber
Konrad Kaiser war Jahrgang 1926 und 1974 Gründungspräsident des OÖBGSV.
Verfasser: walter.harris
Interview mit Staatsmeister Günther Inmann
Verfasser: Günther Inmann
Wie Doris Ertl als Teambaby in den Seniorenkader crasht.
Verfasser: Doris Ertl
Interview mit Staatsmeisterin Elsa Kammerer
Verfasser: Elsa Kammerer
aus der Sicht der Bundessportwartin Claudia Wiesenbauer
Verfasser: Claudia Wiesenbauer
Die Österreichischen Seniorenmannschaften verfehlten eine Medaille beim Nationenncup in Götheborg denkbar knapp
Verfasser: Andrasch Elfriede
Die Entwicklung einer Idee und deren Werdegang
Verfasser: Johann Wagner
Wie bereits angekündigt, wird das Jugendlager vom 29.6 bis 6.7. in Wien stattfinden.
Verfasser: walter.harris
Mit großer Betroffenheit müssen wir die traurige Nachricht vom überraschenden Ableben unseres Gründungsmitgliedes zur Kenntnis nehmen.
Verfasser: walter.harris
Nachtwuchsförderungs-Turbo im Bahnengolf: Das Jugendlager kommt wieder.
Verfasser: walter.harris
Eine Hommage an den Ex-Bundessportwart Franz Berger.
Verfasser: Günter Inmann
nicht ganz so leise Lebwohl:
Verfasser: Heike Listander-Teupe

-->