Es ist 03:40, 09.05.2021

Nachruf Franz Gschmeidler


Kategorie: Player
Datum: 11.05.2014

Player

Der letzte Ball ist geschlagen
In memoriam Franz Gschmeidler

Franz Gschmeidler begann seine Laufbahn als Minigolf-Lizenzspieler bei Deutsch-Wagram, einem Verein, der immerhin 1974 Sieger des Mannschafts-Europa-Cups für Landesmeister wurde.
Für Deutsch-Wagram stellte er noch am 25.09.1977 auf der ersten Heimanlage des BGC Union Rot Gold in Wien 10 (Nothnagelplatz) mit 60 Schlägen über 2 Runden einen Platzrekord auf, bevor er ab 1978 zu unserem Verein übertrat und diesem bis zuletzt noch als förderndes Mitglied treu blieb.
Franz war in seinen sportlichen Aktivitäten stets ein Individualist, der konsequent seinen eingeschlagenen Weg verfolgte und damit beachtliche Erfolge feierte. Seine Siege bei Pokalturnieren waren kaum mehr zu zählen, und auch bei Großbewerben konnte er sich behaupten. In der allgemeinen Klasse zeigte er 1974 mit dem 3. Rang im Einzel sein Können, wurde mit der Rot-Gold-Herrenmannschaft 1985 Staatsmeister in der Bahnengolf-Bundesliga beim Europa-Cup in La Chaux de Fonds (CH) Bronzemedaillengewinner.
In der Seniorenkategorie krönte er sich nicht nur 1989 in Wien zum Österreichischen Meister im Einzel, sondern sorgte mit seinen Spitzenleistungen auch dafür, dass die URG-Seniorenmannschaft in den 90er-Jahren die Titel geradezu in Serie holte.

Nicht zuletzt setzte er seine Fähigkeiten auch im Österreichischen Senioren-Team mehrfach bei Europameisterschaften zur Eroberung von Medaillen in Gold, Silber und Bronze ein, 1985 wurde sein Einsatz auch mit einem 3. Rang im Einzel belohnt.

Einer seiner besonderen Vorzüge war die Pflege von österreichweiten und auch internationalen freundschaftlichen Kontakten im Bahnengolfsport. Er entwickelte sich für einen Kreis von gleichgesinnten Sportkolleginnen und –kollegen zu einer Art „Rudelführer”, der auch abseits des Spielbetriebs gemeinsame Aktivitäten wie legendäre Ausflüge zum Anninger, nach Hochstraß oder in späteren Jahren auch nach Ungarn initiierte.

Im letzten Lebensabschnitt ließ ihn eine schwere gesundheitliche Beeinträchtigung seiner Frau neue Prioritäten setzen. Die Sorge um Maria und ihre von ihm mit allem Einsatz erreichte rechtzeitige und erfolgreiche Behandlung ließen ihm Minigolf als nicht mehr ganz so wichtig erscheinen.
Franz Gschmeidler hat nicht nur mit seiner Persönlichkeit Marken im Bahnengolfsport gesetzt, sondern auch durch die Weitergabe seines Gefühls für dieses Metier an seine Tochter Regine und deren Kinder Birgit und Karin für eine dauerhafte Präsenz in unseren Köpfen gesorgt.

Wir trauern mit seiner Familie und verabschieden uns mit großem Respekt von unserem langjährigen, sportlichen Weggefährten Franz Gschmeidler, der am 21.04.2014 von uns gegangen ist.

Parte als PDF


Verfasser: BGC UNION ROT-GOLD - Heinz Ertl


Verfasser: walter.harris

Österreichs erfolgreichster Bahnengolfer hat uns für immer verlassen.


Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

ein Leben für den Minigolfsport


Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Liebe Minigolffamilie


Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

Verfasser: walter.harris

-->